Liederzyklus

Die Meerfee


Helle Silberglöckchen klingen
Aus der Luft vom Meer;
Leise Mädchenstimmen singen
Fröhlich rings umher;
Und auf leichtem Perlenwagen
Fährt die Fee vorbei,
Von der lauen Luft getragen,
Wallt die Melodei.

Lichte Funken rings umglühten
Sie im heitern Spiel,
Düfte, wie von Rosenblüten,
Wehn vom Mast zum Kiel;
Und der Knabe sieht es träumend
An des Schiffes Bord,
Doch die Wellen tragen schäumend
Die Erscheinung fort.

Vertonungen

 KomponistWerkJahr
Schumann Robertop. 125 Nr. 11850