Liederzyklus
Text: Paul Heyse
Jahr: 1889
Sammlung: qqqq

20. Ach, im Maien war's


Ach, im Maien war's, im Maien,
wo die warmen Lüfte wehen,
wo verliebte Leute pflegen
ihren Liebchen nachzugehn.

Ich allein, ich armer Trauriger,
lieg' im Kerker so verschmachtet,
und ich seh' nicht, wann es taget,
und ich weiß nicht, wann es nachtet.

Nur an einem Vöglein merkt' ich's,
das da drauß im Maien sang;
das hat mir ein Schütz getödtet
geb' ihm Gott den schlimmsten Dank!

Vertonungen

 KomponistWerkJahr
Wolf Hugo1889