Liederzyklus

1. Klinge, klinge, mein Pandero


Klinge, klinge, mein Pandero,
doch an andres denkt mein Herz.
Wenn du, muntres Ding,
verständest meine Qual
und sie empfändest,
jeden Ton, den du entsendest,
würde klagen meinen Schmerz.
 
Bei des Tanzes Drehn und
Neigen schlag' ich wild
den Takt zum Reigen,
daß nur die Gedanken schweigen,
die mich mahnen an den Schmerz.
 
Ach, ihr Herrn, dann will im Schwingen
oftmals mir die Brust zerspringen,
und zum Angstschrei wird mein Singen,
denn an andres denkt mein Herz.
 

Vertonungen

 KomponistWerkJahr
Wolf Hugo1889