Liederzyklus
Text: Esaias Tegnér
Jahr: 1870

Ingeborgs Klage


Herbst ist es nun!
Nimmer die Stürme des Meeres ruhn;
Ach, doch wie gerne da draußen
Hört ich es brausen!
Lange gesehn
Hab ich gen Westen sein Segel hin wehn,
Darf es doch Frithjof auf weiten
Meeren begleiten!

Dich ließ er hier!
Falke, geliebter, o bleib bei mir!
Fliegender Jäger, statt seiner,
Wart ich nun deiner.
Ihm auf der Hand,
Wirk ich dich hier in des Teppiches Rand,
Silbern die Schwingen zu schauen,
Golden die Klauen.

Falke so schön,
Mir von der Schulter aufs Meer sollst du sehn!
Bin ich erst todt,
Kehrt er dann wieder,
Vernimm mein Gebot:
Grüße mir Frithjof!
Nicht wehren
Wird er den Zähren!

Vertonungen

 KomponistWerkJahr
Bruch Max1870